Jahreshauptversammlung des TV Meppen mit 40 Mitgliedern im Kolpinghaus (Foto: Gerd Mecklenborg)
Das Jahr 2019 markiert einen Umbruch, Stefan Sur und Jörg Strothmann blicken nach einem Jahr Amtszeit gemeinsam mit Kassenwartin Wiebke Stummer und 2. Vorsitzende Andrea Knörnschild-Zötzl auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück, konnten wir doch wieder ein Jahr voller sportlicher Erfolge auf nationaler und internationaler Ebene verzeichnen. Weiterhin konnten wir einen ausgeglichenen Haushalt 2019 und eine solide Planung für 2020 präsentieren.

Ausgeschieden aus dem Vorstand sind turnusgemäß Andrea Knörnschild-Zötzl (2. Vorsitzende), die sich aufgrund beruflicher Veränderungen nicht zur Wiederwahl gestellt hat. Für sie wurde Jens Alves aus der Handball-Abteilung zum neuen 2. Vorsitzenden gewählt. Er steht aus privaten Gründen zunächst nur für 2 Jahre zur Verfügung. Auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausgeschieden ist außerplanmäßig Kassenwartin Wiebke Stummer, ihr Posten blieb vakant.

Der neue Vorstand des TV Meppen besteht somit aus Stefan Sur (1. Vorsitzender), Jens Alves (2. Vorsitzender) und Jörg Strothmann (Geschäftsführer).

Geehrt wurden aus der Schwimmabteilung Sandra Geiger und der langjährige Abteilungsleiter Christoph Buß, aus der Judoabteilung der langjährige Abteilungsleiter Dieter Schlangen (in Abwesenheit), aus der Handballabteilung Sylvan Amegashie. Franz-Otto Diekhöfer wurde für seine langjährigen Verdienste ebenso vom Vorstand geehrt wie Dimitrij Gaas für seinen engagierten Einsatz in der Ringerabteilung. Sein Verdienst auch die Auszeichnung mit der INDUS-Plakette durch den Kreissportbund noch am Nachmittag.

Nächster Vereinshöhepunkt wird die Ausrichtung der Niedersachsen-Meisterschaft im Ringen am 14.3. in der Stadtsporthalle sein, wo wir auch selbst wieder Eisen im Feuer haben werden.